Universal-Saitenrechner

Berechnung von Einzelsaiten

Es freut mich, dass dieser Universal-Saitenrechner inzwischen von so vielen Musikern und auch Saitenhändlern benutzt wird. Ursprünglich hatte ich den Saitenrechner im Jahr 2012 für mich selbst hier veröffentlicht, um mit verschiedenen Saiten-Materialien und Zugspannungen experimentieren zu können.
Anfangs an einem Spinett und mehreren Mountain-Dulcimern. Später dann an keltischen Harfen mit verschiedenen Saitenmaterialien. Aus diesem Grund findet man in den Texten immer mal wieder den Bezug zu diesen drei Instrumenten.

Aber natürlich kann man mit dem Universal-Saitenrechner auch Musiksaiten jedes anderen Instrumentes, wie Beispielweise Gitarre oder Ukulele, berechnen. Die Erklärungen lassen sich problemlos auf andere Instrumente übertragen, bzw. ableiten.

Sollten sich beim Umgang mit dem Universal-Saitenrechner grundsätzliche Wissenslücken zeigen, hilft vielleicht die Rubrik Grundlagen.


Vorweg möchte ich auch gleich auf die Einschränkung hinweisen - der Saitenrechner kann nur glatte, also nicht umsponnene, Saiten direkt berechnen. Grundsätzlich ist es nicht möglich eine bereits vorhandene, umsponnene Saite genau zu sezieren und die Bestandteile zu berechnen - das ist nur über den Umweg des Auswiegens mit einer Laborwaage möglich. Eine grobe Schätzung kann man über die Methode der Federwaage ermitteln. Alternativ bietet sich ein Blick in eine der zahlreichen Saitenvergleichstabellen an oder man benutzt einen kommerziellen Rechenschiebern des Saitenherstellers.


Der Code des Saitenrechners ist Freeware. Erstellt von Hermann Fritz (Version 2b/2007) / Aktualisiert ab Vers. 3.0 seit 2012 durch K.Stielow